FC Basel - Team Aargau U18

Die U18 erkämpft einen Punkt in Basel

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte unsere U18 beim FC Basel 1893 einen Punkt mitnehmen. Während die favorisierten Gastgeber einige Torchancen ungenutzt liessen, trat unser Team sehr effizient auf und sicherte sich trotz zweimaligem Rückstand dank den Treffern von Marcel Rüegg (45.+2) und Hanier Ospina (82.) einen Zähler. Der FC Basel war lange Zeit die spielbestimmende Mannschaft, mit mehr Ballbesitz und auch einigen schön herausgespielten Möglichkeiten. In der 13. Minute gingen die Gastgeber durch Noah Okafor in Führung. Wenig später hatte Marko Mijatovic den Ausgleich auf dem Fuss, sein Freistoss aus knapp 18 Metern landete aber nur an der Latte (17.). Unser Torwart Nicholas Ammeter verhinderte mit zwei sehr guten Paraden einen höheren Rückstand (22.), sodass Marcel Rüegg kurz vor dem Pausenpfiff auf Vorarbeit von Noah Boakye den zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Ausgleich erzielen konnte.

 

Nach einer taktischen Umstellung zur Pause stand unsere Elf im zweiten Durchgang hinten etwas sicherer, konnte aber den erneuten Rückstand durch Leonardo Gubinelli (67.) nicht verhindern. Schliesslich bewies Trainer Erkan Kalin ein goldenes Händchen, als er Hanier Ospina einwechselte (73.). Dieser war 9 Minuten später zur Stelle und nutze eine Unsicherheit des Basler Torwarts, nach Hereingabe von Stevan Lujic, zum 2:2-Ausgleich. Die Gastgeber wirkten beeindruckt, plötzlich hatte unser Team mehr Spielanteile. Mit etwas mehr Risiko im Spiel nach vorne wäre vielleicht sogar noch der Siegtreffer drin gewesen, allerdings hatte man in der 88. Minute auch Glück, dass ein Basler Angreifer freistehend aus knapp fünf Metern unser Tor verfehlte.

 

26.08.2017  FC Basel - Team Aargau U18 2:2

Zurück