FC Dietikon - Team Aargau U21

Charaktertest vor der Winterpause

 

Nach guten Einheiten im Laufe der Woche wollten wir die Vorrunde mit einem Sieg abschliessen. In der ersten Halbzeit machte die U21 das Spiel, jedoch reichte es nicht zu den grossen Chancen. Nach Eigenfehler fanden die Gegner immer wieder ins Spiel, sodass es eine ausgeglichene Partie war. Somit endete die erste Halbzeit mit einem 0:0.

 

Kurz nach dem Pausenpfiff kam die U21 zu guten Chancen, trotzdem reichte es nicht, um in Führung zu gehen. Als der Gegner wieder ins Spiel zurückkam, gingen sie auch prompt nach knapp zwanzig Minuten mit 1:0 in Führung (63.), erzielt durch João Paiva. Die U21 jedoch liess sich nicht fallen und spielte weiterhin guten Fussball nach vorne. So konnte Marco Corak nach einem Eckball, der kurz gespielt und von Nikola Maksimovic flach hereingebracht wurde, das 1:1 erzielen (70.). Kurz darauf kam die U21 wieder zu einer gefährlichen Standartsituation, die von Joel Richner scharf in den Sechzehner kam, so konnte Liviano Valeri den Treffer zum 1:2 Endstand erzielen (79.). Somit konnte die U21 die Woche noch sehr gut abschliessen und zeigte starken Charakter. Jedoch muss man jetzt bis zur Winterpause konzentriert weiter trainieren.

 

04.11.2017  FC Dietikon – Team Aargau U21 1:2

Zurück