FC St. Gallen - Team Aargau U18

Eine unglückliche, aber nicht ganz unverdiente Niederlage

 

Schon vor dem Spiel mussten wir den ersten Rückschlag hinnehmen: Santiago Brunner musste nach dem Aufwärmen forfait geben und wurde kurzfristig durch Joris Freyenmuth ersetzt. Die Mannschaft kam mit den aus diesem Wechsel resultierenden Umstellungen in der Defensive jedoch ziemlich gut zurecht: St. Gallen hatte zwar mehr vom Spiel, konnte die Überlegenheit aber kaum in Torgefahr ummünzen. Unglücklicherweise traf unser Torwart Nicholas Ammeter bei einem langen Schuss in die Spitze den Ball nicht richtig und legte diesen direkt vor die Füsse des Stürmers, somit ging der Gastgeber durch Angelo Campos Oliveira (32.) unnötig in Führung.

 

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein völlig anderes Spiel. Unser Team agierte mit mehr Risiko, störte früher, wirkte viel aggressiver und präsenter als noch im ersten Durchgang. Somit ergaben sich zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten. Marko Mijatovic (50.) mit einem Lattentreffer und Marcel Rüegg (50./51.) hatten mehrfach den Ausgleich auf dem Fuss beziehungsweise Kopf. Auf der anderen Seite hielt Nicholas Ammeter zweimal sehr gut (53.), ehe er sich nach einem strittigen Elfmeterpfiff doch geschlagen geben musste (55./Pascal Agostini). Wiederum Marcel Rüegg (57./62./67.) vergab mehrere Chancen auf den Anschlusstreffer. Auch St.Gallen scheiterte bei guten Gelegenheiten – einmal am stark haltenden Nicholas Ammeter (65.), dann an Kapitän Jan Burkard, der mit einer Grätsche auf der Linie rettete (75.). Schliesslich traf Aleksander Mladenovic nach Flanke von links per Kopf zum entscheidenden 3:0. Dass das Glück heute nicht auf unserer Seite war, zeigte sich in der 84. Minute, als der Ball nach einer verunglückten Abwehraktion von der Latte wohl hinter die Linie des St. Galler Tores prallte, die Pfeife des Referees aber stumm blieb. Gleich darauf verfehlte auch noch ein sehenswerter Fallrückzieher von Marcel Rüegg sein Ziel nur knapp. Damit blieb es, auch dank zwei weiteren guten Paraden unseres Keepers (88./89.), bei der 3:0 Niederlage.

 

23.09.2017  FC St. Gallen - Team Aargau U18 3:0

Zurück