Team Aargau U18 - GC Zürich

Die U18 verliert Cup-Viertelfinal

 

In einem ausgeglichenen ersten Durchgang hätten beide Teams in Führung gehen können. So verpassten auf unserer Seite Matija Randjelovic (21.) und Jan Burkard (29.) jeweils per Kopf nach Eckball sowie Meriton Orana (32.) das 1:0. GC war mit einer Freistossflanke (8.) sowie einem Pfostenschuss (26.) gefährlich, aber ebenfalls nicht erfolgreich. Das erste Tor fiel knapp vor dem Abpfiff zur Halbzeitpause im Anschluss an einen Eckball (46.). Bitter war zudem, dass Trainer Erkan Kalin in der Pause schon den zweiten verletzungsbedingten Wechsel vornehmen musste: Nach Stevan Lujic musste auch Noah Boakye angeschlagen vom Feld.

 

GC kam sehr gut aus der Kabine und erhöhte mit einem Doppelschlag auf 0:3 (49./50.). Damit war die Partie so gut wie entschieden. Schliesslich fiel auch noch das 0:4 (73.) nach einem Konter.

 

11.11.2017  TEAG U18 – GC Zürich 0:4

Zurück