Verantwortung

Wir sind noch lange nicht da, wo wir sein wollen. Wir haben unsere Ziele noch nicht alle erreicht und wir arbeiten jeden Tag sehr hart. Und trotzdem: Wir sind privilegiert, sehr privilegiert sogar. Dessen sind wir uns bewusst und übernehmen die Verantwortung daraus. Wir verfügen (noch) nicht über die Mittel um eine Stiftung zu gründen oder soziale Projekte zu lancieren und durchzuführen. Wir können aber immer denen helfen, die Hilfe benötigen und nicht wegschauen, wenn man hinschauen sollte. Eindrücklich unter Beweis gestellt haben dies vier Spieler anlässlich eines grossen Anlasses: Mutig haben sie sich trotz körperlicher Unterlegenheit dazwischen gestellt, als eine Gruppe Jugendlicher gerade davor stand eine Dummheit zu begehen. Sie haben diese damit sowohl vor der Täterrolle bewahrt, als auch einen Betroffenen vor der Opferrolle.